Teilnahmebedingungen

des plentymarkets Online-Händler-Kongresses
der
plentysystems AG
Bürgermeister-Brunner-Straße 15
34117 Kassel

1. Allgemeines

Diese Veranstaltungsbedingungen gelten für den “plentymarkets Online-Händler-Kongress” und sonstige online-Events des Anbieters, in den diese einbezogen werden. Sie gelten für Besucher, Referenten und Aussteller (Zusammen: Teilnehmer).

2. Anmeldung und Registrierung

Für die Teilnahme an dem online-Event muss sich der Besucher registrieren und damit ein digitales Ticket zugeordnet bekommen. Dieses ermöglicht den Zugang zu dem online-Event. Während des Events erhalten Sie Zugriff auf die vom Veranstalter bereitgestellten digitalen Inhalte. Die näheren Einzelheiten ergeben sich aus der Veranstaltungsankündigung.
Die Anmeldung erfolgt über die Seite https://www.ohk2020.de/registrierung/. Nach der Registrierung wird eine E-Mail zur Bestätigung der Registrierung versendet. Erst mit dem Klick auf den Bestätigungslink, ist die Registrierung abgeschlossen. Die abgeschlossene Registrierung wird über die eine Registrierungsseite bestätigt.

3. Zahlungsbedingungen

Die Anmeldung zum Event löst kein Entgelt aus. Der Besucher bekommt die Inhalte des Events gegen Einwilligung zur definierten Nutzung der Anmeldedaten zur Verfügung gestellt.
Es ist verboten Dritten die Teilnahme kostenpflichtig zu vermitteln oder sonst von Dritten für die Buchung der Teilnahme ein Entgelt zu verlangen. Personen, die dagegen verstoßen, werden ausgeschlossen und die Tat zur Strafanzeige gebracht.

4. Änderungen

Wir behalten uns vor, inhaltliche und zeitliche Änderungen im Veranstaltungsprogramm, bei der Besetzung der Referenten und allen etwaigen Begleitinhalten vorzunehmen. Der Teilnehmer hat keinen Anspruch darauf, dass bestimmte Referenten sprechen oder Inhalte bereitgehalten werden. Alle Inhalte und Programmabläufe unterliegen der Möglichkeit einer kurzfristigen Änderung.
Die plentysystems AG ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn die für eine wirtschaftliche Durchführung der Veranstaltung erforderliche Zahl an Ausstellern und Sponsoren nicht erreicht wird oder sonstige nicht im Verantwortungsbereich der plentysystems AG liegende Gründe vorliegen, die die Durchführung der Veranstaltung unmöglich machen. In diesem Falle wird der Besucher unverzüglich benachrichtigt.

5. Datenschutz

Zur Teilnahme an dem online-Event ist es notwendig, dass wir Daten speichern und Daten auch Dienstleistern weitergeben, die wir zur technischen Realisierung der Veranstaltung einsetzen. Alle Informationen dazu stellen wir in unserer Datenschutzinformationen zur Verfügung. https://www.ohk2020.de/datenschutzerklaerung/
Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zur Erfüllung unserer Pflichten zur Durchführung des Events nach Art. 6 Absatz 1 lit. b DSGVO.

6. Widerrufsrecht

Sofern Sie als Verbraucher an dem online-Event teilnehmen, handelt es sich für Sie um eine Freizeitbetätigung mit dem festgelegten Veranstaltungszeitraum des online-Events.
Es besteht kein Widerrufsrecht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Zeitraum vorsieht.
Sofern Sie nicht als Verbraucher an der online-Messe teilnehmen, habe Sie aus diesem Grund kein Widerrufsrecht.

7. Nutzungsrechte

Die von uns, den Ausstellern, Sponsoren und Rednern bereitgestellten digitalen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.
Die Teilnehmer erhalten Zugriff auf die digitalen Inhalte nur in dem Rahmen, der durch die normale technische Funktionalität des Dienstes vorgegeben und erlaubt ist. Insbesondere ist Weitervertrieb durch Teilnehmer nicht ohne ausdrückliche Zustimmung der Rechteinhaber erlaubt.
Wir sind als Veranstalter berechtigt Bild, Film- und Tonaufnahmen von der Veranstaltung zu erstellen und für die eigene Werbung und die Berichterstattung über die Veranstaltung zu verwenden. Die Teilnehmer stimmen der Verwendung der Aufnahmen für diesen Zweck zu, sofern diese durch Interaktion digitale Inhalte mitgestalten.

8. Haftungsbegrenzung

a) Der Veranstalter haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen sofern er oder einer seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Pflicht verletzt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.
b) Bei Verletzung von anderen als den unter a) genannten Pflichten, haftet der Veranstalter für sich und seine Vertreter und Erfüllungsgehilfen nur wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, es sei denn es handelt sich um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
c) Wird eine wesentliche Vertragspflicht im Sinne von a) fahrlässig verletzt, so ist die Haftung des Veranstalters auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt.

9. Hausrecht

Die Teilnehmer erkennen das virtuelle Hausrecht des Veranstalters an. Der Veranstalter ist berechtigt Regelungen zur Gefahrenabwehr, zur technischen Stabilität und sicheren Durchführung festzulegen und durchzusetzen und soweit angemessen und erforderlich, ist er berechtigt entsprechende Prüfungen durchzuführen.
Es ist Teilnehmern nicht erlaubt, am Veranstaltungsort Werbung für Unternehmen auszulegen oder auszugeben. Es steht den Unternehmern frei sich mit Ihrem Unternehmen zu identifizieren und in der Weise teilzunehmen, wie sie auch bei einer Präsenz vor Ort erkennbar wären. Bei einem Verstoß kann der Teilnehmer ausgeschlossen werden.

10. Zugriffssoftware

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Benutzerregistrierung für den anschließenden Login notwendig.

11. Schlussbestimmungen

a.) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder in Teilen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.
b.) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
c.) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist der Unternehmenssitz des Veranstalters, sofern der Teilnehmer, Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder dieser keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, oder nach Vertragsschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus der Bundesrepublik Deutschland verlegt oder ihr Wohnsitz oder persönlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.